• Häufige Fragen

Zu EARPLANES®

Kann man von EARPLANES® Allergien bekommen?

Nein. EARPLANES® bestehen aus hypoallergenem, medizinischen Silikon, das nicht zu Hautreizungen oder der Ausbildung von Allergien führt. Sie sind zudem frei von Latex, PVC oder Weichmachern.

Kann ich mit EARPLANES® die Durchsagen im Flugzeug noch hören?

Ja. EARPLANES® sind keine Lärmschutzstöpsel, sondern helfen beim Druckausgleich. Sie dämpfen zwar auch Umgebungs- und Turbinengeräusche, alle Durchsagen der Kabinenbesatzung werden aber problemlos verstanden.

Wie oft kann ich EARPLANES® benutzen?

EARPLANES® sollten nach 2 Flüge (mit allen Zwischenstops) ersetzt werden, da bei längerem Gebrauch die Mikro-Poren des CeramX®-Keramikfilters im Inneren der Stöpsel durch Schmutz und Staubpartikel in der Luft verstopfen können.

Wer selten fliegt, sollte aus hygienischen Gründen für jede Reise neue EARPLANES® kaufen. Bei langen Nutzungspausen können sich sonst auf den benutzten Stöpseln Bakterien ungehindert vermehren.

Wenn ich mit Schnupfen fliege, habe ich immer besonders starke Ohrenschmerzen. Was kann ich tun?

Neben der Benutzung von EARPLANES® ist in diesem Fall die zusätzliche Anwendung eines Schnupfensprays sinnvoll. Das Spray führt zum Abschwellen der Nasenschleimhaut und damit zur besseren Belüftung des Innenohrs. Der Druckausgleich wird dadurch zusätzlich unterstützt.

Wie kann ich verhindern, dass mein Kind sich die EARPLANES® aus den Ohren zieht?

Bei sehr kleinen Kindern kann man versuchen, mit einem Stirnband oder einer Mütze den Griff ins Ohr zu verhindern. Bei etwas älteren Kindern hilft fast immer die Erklärung, dass die „coolen Zauberstöpsel“ vor Ohrenschmerzen schützen. Manche Kinder finden es auch lustig, wenn man sie an Bord mit den Stöpseln im Ohr fotografiert oder wenn die Eltern selbst welche tragen.

Hilfreich ist es außerdem, die Stöpsel zu Hause schon einmal probehalber einzusetzen. Man übt dadurch das Einsetzen und das Kind kann sich in gewohnter Umgebung an die Stöpsel gewöhnen.

Sind EARPLANES® auch bei Bahn- oder Autofahrten sinnvoll?

Ja, sie unterstützen auch den Druckausgleich bei Tunnelpassagen oder Fahrten im Gebirge.

Kann man EARPLANES® auch zum Druckausgleich beim Tauchen benutzen?

Nein, der CeramX-Druckausgleichfilter ist nicht für den Einsatz unter Wasser geeignet.

Zu BIOEARS®

Kann man von BIOEARS® Allergien bekommen?

Nein. BIOEARS® bestehen aus hypoallergenem, medizinischen Silikon, das nicht zu Hautreizungen oder der Ausbildung von Allergien führt. Sie sind zudem frei von Latex, PVC oder Weichmachern.

Welche Lärmschutzwerte erreichen BIOEARS® ?

Schalldämmung und Lärmschutzwerte von BIOEARS® entsprechen der europäischen Normvorschrift EN 352-2:2002.

Lärmschutzwerte:  SNR = 23 dB | H = 25dB | M = 19 dB | L = 17dB

Bei der Verwendung von BIOEARS® werden Umgebungsgeräusche bis zu 4 x leiser wahrgenommen als sie sind.

Kann ich BIOEARS® zum Tauchen benutzen?

Bis zu einer Tiefe von 3 Metern können BIOEARS® beim Tauchen benutzt werden. In größeren Tiefen sind Ohrstöpsel grundsätzlich nicht sinnvoll, weil sie den Druckausgleich behindern.

Warum sind BIOEARS® größer als manch andere Silikon-Ohrstöpsel?

Aus Sicherheitsgründen: Wenn Ohrstöpsel zu tief in den Gehörgang gelangen, wird das Entfernen schwierig. Durch ihre Größe wirken BIOEARS® auch dann effektiv gegen Lärm und Wasser, wenn sie nur leicht an die Ohröffnung angedrückt werden.

Für kleinere Ohren können BIOEARS® auch in 2 gleich große Hälften teilen. Die Teilstücke dürfen danach aber nicht wieder zusammengefügt verwendet werden.

Sind BIOEARS® für Kinder geeignet?

Ja. Die weichen, formbaren Silikonstöpsel passen sich jedem Ohr an. Für kleinere Ohren können die Stöpsel auch in 2 gleichgroße Hälften geteilt werden. Die Teilstücke dürfen danach aber nicht wieder zusammengefügt verwendet werden.

Kinder bitte bei der Verwendung beaufsichtigen.

Kann man BIOEARS® auch mit Paukenröhrchen tragen?

Ja, es wird sogar ärztlich empfohlen. Denn durch das Paukenröhrchen entsteht eine direkte Verbindung zwischen dem Gehörgang und dem Mittelohr. Dadurch können bei Wasserkontakt Bakterien eindringen und eine Mittelohrentzündung auslösen.

Zu CLEAREARS®

Werden CLEAREARS® beim Schwimmen benutzt oder erst danach?

CLEAREARS® werden NACH dem Schwimmen, Tauchen oder anderen Wassersportarten benutzt. Sie trocknen den Gehörgang auf schonende Weise und reduzieren damit das Risiko von Ohrentzündungen.

Kann ich CLEAREARS® mehrfach benutzen?

Nein, denn das aufgesaugte Wasser wird im Stöpsel eingeschlossen und lässt sich nicht mehr entfernen. Eine Mehrfachanwendung wäre deshalb unhygienisch.

Sind CLEAREARS® für Kinder geeignet?

Ja. Sie sind weich und passen sich jedem Gehörgang an. Kleinere Kinder sollten bei der Anwendung aber beaufsichtigt werden.

Muss ich CLEAREARS® immer in beiden Ohren anwenden?

Das kommt darauf an. Ständige Feuchtigkeit in den Ohren macht den Gehörgang anfälliger für Infektionen, v.a. bei empfindlichen Ohren. Wer sich also viel im Wasser aufhält, sollte immer beide Ohren trocknen.

Bei nur gelegentlichen Beschwerden reicht die Anwendung im betroffenen Ohr.

Was ist der Vorteil gegenüber „Tauchertropfen“?

Tauchertropfen sind Mischungen aus Alkohol, Glycerol und Essig. Sie werden nach dem Tauchen ins Ohr geträufelt, um das Bakterienwachstum zu hemmen. Die Feuchtigkeit im Ohr wird dadurch aber nicht beseitigt und die Inhaltsstoffe können die empfindliche Haut im Gehörgang zusätzlich reizen.